Historie der Tanzgruppe „Gizdava Moma“

Die Keimzelle unserer Tanzgruppe war eine kleine Runde Tanzbegeisterte Studentinnen der Universität Jena. Aus dieser Gruppe heraus ebnete Anelia Stojanova 2013 den Weg einen Tanzkurs „Balkanische Volkstänze“ im Rahmen des Hochschulsports anzubieten.

Es kamen viele Tanzbegeisterte auch aus dem außeruniversitären Bereich hinzu. Von 2014 bis 2016 übernahm Uwe Kapell die Fortführung dieses Kurses am Universitäts-Sportverein (USV).

Nach einer einjährigen Auszeit und Raumsuche fanden wir im Kubus in Lobeda-West ein neues zu Hause.

Seit 2018 tanzen wir nun (mit Ferien- und Coronapausen) dienstags abends im Kubus.

Wir vermissen das Tanzen und hoffen, dass es 2021 wieder mehr Gelegenheiten dazu gibt als 2020.